Vielleicht haben Sie ja schon einmal etwas von einer Ballon-Bestattung gehört.

Jeder, der jetzt ja sagt, denkt sicherlich an einen Heißluftballon. Das war im Regelfall auch mit einer Ballon-Bestattung gemeint und ist, wie so viele andere Dinge auch, in Deutschland nicht erlaubt.
Diese Möglichkeit wird in Frankreich - Elsaß - angeboten, also direkt an der Grenze bei Kehl.

Die Kosten für solch eine Heißluft-Ballon-Bestattung sind allerdings auch nicht ganz günstig.

Ich beschreibe Ihnen einmal, wie meine Nachbarn, die Niederländer, es mit einer Ballon-Bestattung halten und wie sie diese Möglichkeit sehen.

Es gibt natürlich auch in den Niederlanden immer mehr Menschen, die nach einer persönlichen und einzigartigen Möglichkeit suchen um für ihren geliebten Menschen etwas Außergewöhnliches zu realisieren. Das Verstreuen von Asche ist nichts was in den Niederlanden neu und außergewöhnlich ist.

Jetzt wird ein Ballon mit Asche gefüllt. Der aufsteigende Ballon symbolisiert die Reise der Seele.

Hier können die Angehörigen mit Freunden von einem geliebten Menschen Abschied nehmen und Zusammen sein. Dadurch, dass man selbst etwas tut, trägt diese Art der Verabschiedung positiv dazu bei den Verlust zu verarbeiten.

Für eine Ballon-Bestattung kann fast jeder Ort gewählt werden. Es sollte nur genug Platz vorhanden sein damit der oder die Ballons sicher aufsteigen können. Möglichkeiten sind ein Feld, ein Park, ein See bzw. ein Seeufer oder ein Strand. Es muss auch nicht Deutschland sein, denn man kann es machen wo man mag. Sollten Sie die Vorstellung haben, es auf einem Fußballfeld oder Tennisplatz machen zu wollen, dann sollten Sie vorher abklären ob diese Möglichkeit realisiert werden kann. Es ist sicherlich eine Frage der Offenheit der Inhaber für eine solche Zeremonie. Letztlich wird Ihnen vielleicht noch vieles in den Sinn kommen.

Es gibt Ballons in verschiedenen Größen und Farben. Jeder Ballon hat eine bestimmte Tragkraft. Somit können Sie auch selbst entscheiden, ob Sie nur einen Teil der Totenasche auf diese Weise auf die letzte Reise schicken. Mehr dazu finden Sie im Memory-Shop.

Vor Ort, selbst wenn es Ihr Garten ist, können Sie mit den Personen, die bei dieser Verabschiedung dabei sein dürfen vielleicht mit einem Glas Champagner anstoßen.

Spielen Sie während so einer Zeremonie die Musik, die der verstorbenen Person gefallen hat.

Natürlich können Sie auch noch eine kleine Botschaft an der Schnur befestigen.

Wer es ganz individuell haben möchte, der kann auch ein Bild auf den Ballon aufdrucken lassen.

Wie sie sehen, sind den Möglichkeiten kaum Grenzen gesetzt.

Sie haben hierzu Fragen, dann sprechen Sie mich an: 0 152 - 540 17 100 mit Rückruf ins Festnetz!