Ich habe diverse Berichte gesehen und auch vieles gelesen über Bestatter-Preise. Lesen Sie hier nach welche Leistungen bei diesen Preisen enthalten sind!
Ganz wichtig: In den Preisen vom Krematorium sind die 2. Leichenschau sowie ein Urnenversand innerhalb Deutschlands immer enthalten!

Preise nach Bundesländern 
Bundesländer Bestatter Krematorium Komplettpreis
Baden-Würtemberg überregional  enthalten  1.299,00 €
Bayern  überregional  enthalten 1.099,00 €
Berlin  vor Ort enthalten    590,00 €
Brandenburg  überregional  enthalten 990,00 €
Bremen  überregional  enthalten 990,00 €
Hamburg  überregional  enthalten 990,00 €
Hessen  überregional  enthalten 990,00 €
Meck.-Vorpommern  überregional  enthalten 950,00 €
Niedersachsen überregional  enthalten 950,00 €
NRW überregional  enthalten 950,00 €
Rheinland-Pfalz überregional  enthalten 1.229,00 €
Saarland überregional  enthalten 1.299,00 €
Sachsen überregional  enthalten 1.059,00 €
Sachsen-Anhalt vor Ort enthalten  790,00 €
Schleswig-Holstein überregional  enthalten  950,00 €
Thürigen überregional  enthalten  1.099,00 €
 Preise nach Umkreis/Region – nicht alphabetisch geordnet
Orte/Regionen Umkreis Bestatter Krematorium Komplettpreis
Ruhrgebiet  komplett  702,00 € 268,00 € 970,00 €
Bergisch-Gladbach  20 km  832,00 € 268,00 € 1.100,00 €
Dortmund  25 km  682,00 € 268,00 € 950,00 €
Düsseldorf  20 km  832,00 € 268,00 € 1.100,00 €
Sögel 30 km  727,00 € 323,00 € 1.050,00 €
Haselünne  100 km 727,00 € 323,00 €  1.050,00 €
Heppenheim   100 km 621,00 € 414,00 € 1.035,00 €
Hermeskeil   20 km 780,00 €  420,00 €  1.200,00 €
Hürth   20 km 687,00 €  400,00 €  1.087,00 €
Kerpen   20 km 637,70 €  362,30 €  1.000,00 €
Köln   20 km 737,70 €  362,30 €  1.100,00 €
Krefeld   10 km 832,00 €  268,00 €  1.100,00 €
Mönchengladbach   20 km 832,00 €  268,00 €  1.100,00 €
München  10 km 771,00 €  559,00 €  1.330,00 €
Neuwied  20 km 750,00 €  400,00 €  1.150,00 €
Wuppertal   25 km 682,00 €  268,00 €  950,00 €
Würzburg 100 km  804,00 €  396,00 €  1.200,00 € 
Stuttgart 100 km  703,00 €  497,00 €  1.200,00 € 
 Köthen 30 km  700,00 €  380,00 €  1.080,00 € 
         
         
         
         
         

 

Sie finden Ihren Bereich nicht. Sprechen Sie mich an: 0152–540 17 100 im akuten Fall auch außerhalb dieses Zeitfensters – 09.00 bis 19:00 Uhr.

Mir ist wichtig, dass in einer Feuerbestattung auch die Kosten für das Krematorium inkl. evtl. 2. Leichenschau und was da auch immer so in Krematorien für komische Gebühren noch dazu kommen und unabdingbar sind, enthalten sind. Es kann nur günstiger werden, wenn es sich um eine Freigabe handelt. Das heißt: Der Tote war in der Gerichtsmedizin. Es entfällt die 2. Leichenschau.Wenn Sie eine Verabschiedung (Trauerfeier) machen möchten, dann kommt eine beachtliche Anzahl von Leistungen hinzu.
Hallengebühr, Ausstattung, Musik, Redner, Blumen, Anzeige/n, Karten, Kaffee, etc. sind Sonderleistungen die berechnet werden.
Das diese Leistungen extrem zu Buche schlagen, darüber müssen Sie sich im Klaren sein.
Aus ursprünglichen 1.200 € können hier leicht 4.000 € werden und der Grabplatz ist da noch nicht enthalten!

Was die Preise auch verwässert, hängt damit zusammen, dass die Krematorien sehr unterschiedliche Preise haben.
Das können im günstigsten Fall unter 200 € und im schlechtesten dann fast 600 € sein.
In meiner Auflistung habe ich deshalb auch diese Kosten separat aufgeführt.

Friedhofsgebühren, für Gräber und Beisetzung, halte ich außen vor, da diese extrem unterschiedlich sein können.
Günstig beginnt für eine Urnenbeisetzung bei ca. 300 € und utopische Höhen bedeuten auch mal ca. 5.000 €.
Beisetzung in den Niederlanden ab 200 € möglich.
Die Richterskala ist nicht nur bei Bestattern nach oben offen.

Sie kennen vielleicht die Internetseiten und Zeitungswerbungen, in denen steht "Feuerbestattung" aber die Kosten für das Krematorium sind gar nicht enthalten.
Das ist schlichtweg Augenwischerei.

In den Preisen können allerdings keine Leistungen wie: Totenscheinkosten (priv. Arztrechnung), kostenpflichtigen Sterbeurkunden bzw. was das Krankenhaus in Rechnung stellt, enthalten sein. Auch hier gibt es die Situation z. B. bei den Krankenhäusern, dass man bei manchen gar nichts bezahlt, bei anderen ein kleiner Betrag von 20–30 € anfällt und andere mit über 100 € zu Buche schlagen.
Auch die Kosten für Sterbeurkunden sind unterschiedlich. Dabei kommt es darauf an, wie viele Sie benötigen.
Für diesen Part sollten Sie von Kosten bis zu 150 € ausgehen, die zu dem Komplettpreis hinzu kommen können.

Enthalten sind immer die Kosten für ein deutsches Krematorium, sowie die 2. Leichenschau – außer in Bayern, da es dort keine 2. Leichenschau gibt – und ein evtl. anfallender Urnen-Transport zu einem deutschen Friedhof.

Es geht, laut Internet, noch preisgünstiger. Dazu habe ich den Beitrag "Entsorgung" geschrieben. Bitte vor Ihrer Entscheidung lesen!

Es gibt im Grunde keinen Unterschied zu der Leistung der Feuerbestattung und der Erdbestattung. Zumindest nicht, wenn es um den Sarg geht.
Jeder Sarg, der für eine Feuerbestattung verwendet wird, kann auch für eine Erdbestattung genommen werden und umgekehrt eben auch.
Was hier Sinn macht oder was nur die Kosten nach oben treibt, dass muss jeder für sich entscheiden.

Das ein Bestatter lieber einen hochwertigen Sarg verkauft leuchtet eigentlich auch jedem ein, denn daran wird mehr verdient.
Zwingen kann ein Bestatter Sie nicht, allerdings die subtile Art, wie es Ihnen dann "schmackhaft" gemacht wird, könnte so aussehen:

 

Wer etwas nachlesen möchte, der klickt auf Verbrenner

Wie Sie unschwer erkennen können, kommt die 2. Kiste - so heißt der Sarg in den Niederlanden - wirklich dem Wort Kiste weitaus näher als der wundervolle Sarg für die Erdbestattung.

Aber, was ganz erstaunlich ist, sind die unterschiedlichen Kosten für diese wirklich einfachste Kiste. Da habe ich eine Rechnung von einem Angehörigen vorliegen, der mir auch ein Bild gesendet hat und da kostet diese Kiste wahrlich schlappe 720 € bei Bestattungen A… in Mönchengladbach.

Keiner dieser Särge hat in diesem Zustand eine Innenausstattung. Der Unterschied ist klar, der Preis für einen Sarg der für die Erdbestattung gewählt wird, kostet dann evtl. ca. 1.800 € und der für die Feuerbestattung liegt bei 200 €. Die Innenausstattung kommt bei beiden hinzu und diese wird, das kann sich auch jeder an 5 Fingern abzählen, bei dem Sarg für die Erdbestattung auch wieder entsprechend teurer sein.

Aber auch so ist es möglich, ob mit oder ohne Griffe, wenn man sich für einen Sarg wie einen Verbrenner entscheidet. Allerdings muss man dann schon eine künstlerische Ader haben.
Zusätzlich kommt immer der Zeitfaktor hinzu. Kaum jemand macht es so, wie Herr Frohn - nettes Video.