Der Friedhof ist weit weg

Der Wunsch eines Mannes war es, in Spanien bestattet zu werden, weil er dort die letzten 15 Jahre gelebt hatte.

Seine Angehörigen: Mutter, 2 Kinder und 2 Geschwister leben zum Teil in Deutschland, zum Teil weit weg im Ausland.

Gut war, dass wir uns rechtzeitig kennen gelernt hatten und ich entsprechend beraten konnte was alles möglich ist. So wurde für alle Familienmitglieder die passende Möglichkeit gefunden:

Die Mutter hat ein wunderschönes Gefäß zu Hause und findet es gut, dass sie ihren Sohn bei sich haben kann. Sie wäre auf Grund ihres Alters gar nicht mehr in der Lage an das Grab ihres Sohnes zu kommen.

Seine Kinder haben sich unterschiedlich entschieden. Der Sohn lebt damit, dass der Vater den Wunsch hatte und respektiert es so wie wir es gewohnt sind.

Seine Tochter hat einen Diamant aus einem Teil der Asche machen lassen. Dieser Diamant wurde in einen wunderschönen Ring eingesetzt den seine Tochter gerne trägt.

Die Geschwister haben sich auch für Schmuckstücke bzw. Gefäße entschieden, weil der Weg nach Spanien kaum möglich ist.

Es liegt sicher nicht am Geld, sondern eher an der Zeit die man haben muss.

Letztlich wurden alle Wünsche erfüllt und alle können den Verlust verarbeiten ohne unter den Umständen leiden zu müssen, die diese Konstellation sonst mit sich gebracht hätte.